Startseite
Vita & Publikationen
Links & Impressum


Ausbildungsabschlüsse:

2004 - Gesundheits- & Krankenpfleger   
2004 - Rettungsassistent


1996 - Realschule


                    
Alter und Familienstand:

39 Jahre, ledig
ein Sohn & zwei Töchter


Mitgliedschaften in Fachgesellschaften:

2016  Landespflegekammer Rheinland - Pfalz
2008Initiative Chronische Wunde (ICW e.V.)  
2007Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK)
2013Bundesverband Pflegemanagement (ehem. BALK )
2013Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft (DGP)
2007Freiwillige Registrierung für beruflich Pflegende (RbP) 
2007Deutsche Gesellschaft
für Wundheilung und Wundbehandlung e.V. (DGfW)
2012Verein der Freunde und Förderer der Pflege am
Universitätsklinikum Regensburg ( VFFPe.v. )
2014Verein zur Unterstützung der Pflege
im Haus der Barmherzigkeit (Akademgorodok/ Novosibirsk) e.V.


Publikationen: (Zum Download bitte auf den Titel klicken)

2017"Wodurch lassen sich in Stellenanzeigen Krankenhäuser als attraktive Arbeitgeber für Pflegepersonal identifizieren?"
Hamburger Fern-Hochschule
Modul "Stationäre Krankenversorgung" - Hausarbeit
2017Kommentar zu: "Wie lässt sich mehr Nachwuchs für die Pflege gewinnen?"
Die Schwester Der Pfleger - BiblioMed Verlag Melsungen
Ausgabe 8/2017, Seite 12 - 13
2016"Warum ist Teilzeitarbeit eine häufige Beschäftigungsform in der professionellen Pflege?" Ursachensuche anhand einer Literaturrecherche
Hamburger Fern-Hochschule
Modul "Hauptpraktikum" - Hausarbeit
2016"Pflegebedürftigkeit, Gebrechlichkeit und Demenz - Ursachen für das Heimleben der über 80 - Jährigen?"
Hamburger Fernhochschule
Modul "Gesundheit und Gesellschaft" - Hausarbeit
2013"Versorgung einer Grad - 2a - Verbrühung
mit dem Hydrogel - Verband Hydrosorb"
Hartmann "Wundforum"
Ausgabe 2/2013, Seite 21 - 22
(Originalarbeit)
2011
Buch: "Woran moderne Wundversorgung scheitert?" 
( im Selbstverlag )
2010"Extravaskuläre Faktoren für
Wundheilungsstörungen beim Ulcus Cruris"
"MagSi" Nr. 54 - Hrsg. DVET Dachverband Stoma und Inkontinenz
Ausgabe 12/2010,S. 35 - 38 
2010     "Entzündung vs. Infektion -
Physiologische Abläufe gegenübergestellt" 
 
"DGfW - Kongress 2010" Freiburg; Poster 35
(Abstract)
2010„Versorgung einer sakralen Wunde nach
Abszessausräumung mit modernen Wundauflagen"
   
Hartmann „Wundforum"
Ausgabe 1/2010, Seite 22 - 24
2010„Transport von Verband- und Hilfsmitteln -
Ein Koffer als Begleiter in der Wundversorgung"
 
Die Schwester Der Pfleger plus"  - BiblioMed Verlag Melsungen
Ausgabe 3/2010, Seite 1 - 3
2009„Wundmanagement einer tibialen Wunde
nach Insektenstich mit TenderWet®“
   
Hartmann „WundForum“
Ausgabe 3/2009, Seite 18 – 19 
(Abstract) (Abstract englisch)
2009„Einsatz Moderner Wundauflagen in der
betriebsärztlichen Versorgung“ 
   
„ErgoMed“ - Dr. Curt Haefner – Verlag GmbH Heidelberg
Ausgabe 4/2009, Seite 118 – 122                          
2009„Entzündung ist nicht gleich Infektion"
„Die Schwester Der Pfleger“ - BiblioMed Verlag Melsungen
Ausgabe 5/2009, Seite 446–447
2009„Wundmanagement einer Wunddehiszenz
mit TenderWet® und Hydrosorb®“
 
Hartmann „WundForum“
Ausgabe 1/2009, Seite 23 – 26 )
(Abstract) (Abstract englisch)
2008„Behandlung einer nekrotisierten Wunde
mit TenderWet®“
 
Hartmann „WundForum“
Ausgabe 2/2008, Seite 23 – 26 
(Abstract)


Ausbildungs- und Berufsentwicklung

2012 -
Stuttgart
Studium "Pflegemanagement B.A." 
(Hamburger Fernhochschule HFH))       
2010 - 2011
Stuttgart
fachliche Leitung der Wundseminare
(Berufsfortbildungswerk/ Honorardozent)
2009 - 2011
Aidlingen
Wundmanagement Manfred Kunkel
(nebenberuflich/ freiberuflich tätiger Berater)
2008 - 2009 
Korschenbroich
Lehrrettungsassistent, Dozent im Rettungsdienst
(Medicom - Service Korschenbroich)*
2007 
Heidenheim
Wundberater AWM®, TÜV – zertifiziert
(Akademie für Wundmanagement an der Berufsakademie)*
2005 -  
Sindelfingen
Werksanitäter                                                  
(Daimler AG, Werk Sindelfingen)
2004 - 2005
Sanderbusch
Gesundheits - & Krankenpfleger 
(Nord – West – Krankenhaus Sanderbusch)
2002 - 2004 
Sanderbusch
Gesundheits - & Krankenpfleger 
(Nord – West – Krankenhaus Sanderbusch)*
2002
Leer (Ostfriesland)
Rettungsassistent
(Rettungsschule des Deutschen Roten Kreuz Leer)*
1999 - 2000
Tetovo            (Mazedonien)
Auslandseinsatz KFOR - Intensivstation
(Rettungszentrum (-) Tetovo (Mazedonien)

1998 - 2002
verschieden

Zeitsoldat im Marinesanitätsdienst
(Ausb. zum Rettungssanitäter)*
(Krankenpflegehelfer nach KPfG § 2 Absatz 2)
1997 - 1998
Hesel
Pflegehilfskraft   
(Evangelisch - Lutherisches Altenheim Hesel)
1996 - 1997
Hesel
Freiwilliges Soziales Jahr 
(Evangelisch - Lutherisches Altenheim Hesel)
1996
Stralsund 
Realschule
(Marie – Curie – Schule/ Schulausbildung)
                                                                          
* Aus-, Fort- oder Weiterbildung